Der Regionalpark Osthavelland-Spandau umfasst das gesamte Areal zwischen Potsdam – Nauen – Hennigsdorf und den gesamten Bezirk Spandau von Berlin.

Im Vordergrund unserer Bemühungen steht die Landes- und Landschaftsentwicklung ohne dabei in Ländergrenzen zu denken.

Wir knüpfen Netzwerke zwischen den verschiedenen gesellschaftlichen Akteuren aus allen Bereichen. In thematischen Arbeitsgruppen werden Veranstaltungen, Arbeitspapiere, Fachgespräche und Veröffentlichungen erarbeitet.

Historische Vereine, Künstler und Museen bieten hier immer neue und spannende Entdeckungen der vermeintlich bekannten Umgebung von Spandau und dem Osthavelland.

Unser Ziel ist die Erschließung von neuen Wander- und Radwegen, um die Landschaftsräume zu verbinden und die Bewohner aus dem Haus zu locken.

Durch die gute Anbindung der Siedlungsgebiete und Lenkung der Freizeitaktivitäten soll der Schutz der wertvollen Naturflächen verbessert-und gleichzeitig deren Erlebbarkeit und das Wissen darüber gefördert werden.

Die Pflege und Entwicklung von Schutzgebietsflächen soll durch die Förderung der Beweidung und die Lenkung von Ausgleichsmaßnahmen getragen werden. Mitglieder des Regionalparkvereins sind hier bereits im Zusammenwirken mit den örtlichen Behörden und Gemeinden aktiv.

Ferneres Ziel des Regionalparkvereins ist die Bündelung der Interessen der verschiedenen Bürgergruppen und regionalen Vereine in der Mitwirkung und Mitgestaltung der Freiräume und deren Nutzung auf der gesamten Fläche des Regionalparks und des Erhalts und der Darstellung dessen kultureller Besonderheiten.

Durch die Förderung und Organisation von Veranstaltungen an besonderen Orten soll der Regionalpark als Ort zum Treffen und gegenseitigen Kennenlernen für alle Bürger, auch für die private Wirtschaft belebt werden.

Mitglied kann jeder werden, der die Ziele der gemeinsamen Stärkung unserer Region Spandau-Osthavelland unterstützen möchte und Freude an der Arbeit hat.

 


Gegründet am 9. Dezember 2013 im Rathaus Spandau soll der Regionalparkverein die Entwicklung des Regionalparks im Gebiet des Bezirks Spandau und er Gemeinden des Osthavellandes betreiben, Regionalparks sollen als Entwicklungsräume für gemeinsame landschaftliche, touristische, infrastrukturelle und kulturelle Verbindungen und Vernetzungen dienen, so auch der Regionalpark Osthavelland-Spandau.

Er soll die Strukturelle Entwicklung, zum Beispiel im Rad-und Wanderwegenetz und deren Beschilderung, aber auch das Angebot und die Darstellung von kulturellen Orten und Veranstaltungen verbessern.

1. Vorsitzender: Bodo Oehme

2. Vorsitzdende: Sven Kraatz

Schatzmeisterin: Elke Hube

 

Pressekonferenz Reginnalpark Osthavelland-Spandau e.V.
Der neu gewählte Vorstand, von links: Sven Kraatz (2’ter Vorsitzender), Bodo Oehme( 1’ster Vorsitzender), Elke Hube (Schatzmeisterin)

 

Unsere Ziele:

Wir treten ein für ein regionales Netzwerk unserer Unternehmen und Vereine zur Förderung der touristischen Infrastruktur und einer gemeinsamen landschaftskulturellen Entwickung über die Ländergrenzen hinaus.